Liquiditätswunder: Dow Jones bei 13.000

Der Dow Jones Index flirtet mit der runden Marke von 13.000. Gute Makrodaten oder was? Eher dieses: In den zurückliegenden vier Jahren haben die wichtigsten Zentralbanken auf der Welt fast sieben Bill. Dollar in die globalen Finanzmärkte gepumpt. Die zusammengefasste weltweite Notenbank-Bilanzsumme hat sich in den zurückliegenden vier Jahren verdoppelt.

Davor hatte es fünf Jahre für eine Verdopplung gebraucht. Dann können wir wohl damit rechnen, dass die nächste Verdopplung in drei Jahren statt findet? Und dann vielleicht in zwei Jahren, wie Zerohedge unter Bezug auf Sean Corrigan von Diapason schreibt und fragt, ob der Dow dann in fünf Jahren vielleicht bei 52.000 steht.

Nominal, versteht sich. Denn gerechnet in Gold ist die Bilanzsumme aller wichtigen Notenbanken auf der Welt aktuell 8 Mrd. Unzen Gold wert. Vor vier Jahren waren es 10 Mrd. Unzen.

Bei der EZB alleine sieht der zeitliche Verlauf ihrer Bilanzsumme wie folgt aus:

Das könnte Sie auch interessieren:

Rating: 4.0/5. From 1 vote.
Please wait...