Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo || Privates

Search results for "ungleichheit"

Ergebnisse 1 - 10 von 60Seite 1 von 6
Sorted by: Relevance | Sort by: DateResults per-page: 10 | 20 | 50 | All

Die weltweite Ungleichheit – Der World Inequality Report

[…]einer Gruppe von mehr als 100 Forschern aus 70 Ländern, die weltweit Daten zur ökonomischen Ungleichheit zusammentragen und dokumentieren. Weiterführende Links: Verteilungsfrage.org Slides der Präsentation des Reports (Englisch) Der vollständige Report "WIR 2018" (Englisch) Ausgewählte Artikel in diesem Blog zum Thema Ungleichheit von Einkommen und Vermögen: Piketty: Die ungleiche Wohlstandsverteilung Kapitalismus – das geht schief Neues zur Einkommens und Vermogensverteilung Weitere Charts zur Verteilung von Einkommen und Vermögen Die Herausforderung unserer Tage Eine kritische Sicht auf den […]
Read more » Die weltweite Ungleichheit – Der World Inequality Report

Oxfam: Ungleichheit wächst immer schneller

[…] Oxfam fordert von den Staaten entschlossene Maßnahmen, um eine weitere Zunahme der Ungleichheit zu stoppen. So soll Steuervermeidung und Steuerflucht bekämpft und Kapital statt Arbeit besteuert werden. Außerdem sollen Mindestlöhne eingeführt und die öffentlichen Dienstleistungen verbessert werden. Die Regierungen müssten sich gegen Interessengruppen durchsetzen, "die einer faireren und gedeihlicheren Welt im Wege stehen", fordert Byanyima. Die wachsende Ungleichheit gehört zu den Themen des diesjährigen Weltwirtschaftsforums, das morgen beginnt. Byanyima ist in diesem Jahr Co-Vorsitzende und will das nutzen, um den Forderungen ihrer Organisation Nachdruck zu verleihen. Das Weltwirtschaftsforum ist jedes Jahr Treffpunkt all derer, die in Politik, Wirtschaft und […]

Einkommensungleichheit – weltweit zweitgrößtes Risiko

[…]können umgekehrt werden schreibt Oxfam. In den drei Dekaden nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Ungleichheit in den USA und in Europa abgebaut, während der Lebensstandard gleichzeitig deutlich anstieg. In Latein-Amerika wurde die Ungleichheit in den zurückliegenden Jahren reduziert. Diese, die Interessen der Mehrheit repräsentierende Politik habe allen genutzt, arm wie reich, schreibt Oxfam. Oxfam hat eine Reihe von richtigen und nachvollziehbaren Vorschlägen erarbeitet, die hier zugänglich sind. Aus der Studie wird auch deutlich, dass die Gesellschaftsschicht mit mittlerem Einkommen in den westlichen Demokratien immer mehr "unter die Räder" kommt. Hier ist das größte Reservoir für potentielle Unternehmer im obigen […]
Read more » Einkommensungleichheit – weltweit zweitgrößtes Risiko

Wumms!

[…]zudem nicht beim Verbraucher, sondern auf der Unternehmensseite landen, verschärft sich die Ungleichheit bei Einkommen und Vermögen weiter. Genauso verhält es sich mit den Zinszahlungen auf die Kredite, mit denen die Gaspreisbremse finanziert werden woll. Die Absicht der Regierung ist, das Problem aus dem Blickfeld der Bevölkerung wegzuräumen und sich als Retter darzustellen. Als Retter aus einer Lage, zu der die Regierung entscheidend beigetragen hat. Denken Sie daran: Der Winter steht vor der Tür. Wenn die Menschen es leid sind, zu frieren oder ein Vermögen für Heizung zu zahlen, könnten sie auf die Straße gehen und von ihren Regierungen Friedensverhandlungen […]

Deutsche Absurditäten

[…]habe. Inflation aber hat zwei im kapitalistischen Sinne willkommene Effekte, sie verschärft die Ungleichheit zwischen arm und reich und sie senkt in einer Zeit überbordender Verschuldung durch reale Entwertung der Schulden das Risiko des Platzens der Schuldenblase. Die Zentralbanken haben sich seit mindestens 15 Jahren verzweifelt bemüht, eine nachhaltige Inflation zu produzieren, jetzt ist sie da und sie wird vermutlich lange bleiben. Also ist die grüne Dekarbonisieungs-Politik, die die „Letzten“ unterstützen, in mehrfacher Hinsicht ganz im Sinne des Großkapitals, so wie es die auf fossele Rohstoffe fokussierte Wirtschaft bisher auch schon war. Die Idee von Schwab & Co ist, mit […]

Gäbe es Putin nicht, man hätte ihn erfinden müssen

[…]habe. Inflation aber hat zwei im kapitalistischen Sinne willkommene Effekte, sie verschärft die Ungleichheit zwischen arm und reich und sie senkt in einer Zeit überbordender Verschuldung durch reale Entwertung der Schulden das Risiko des Platzens der Schuldenblase. Die Zentralbanken haben sich seit rund 15 Jahren verzweifelt bemüht, eine nachhaltige Inflation zu produzieren, jetzt ist sie da und sie wird vermutlich lange bleiben. Insofern stabilisiert die grüne Energiepolitik die kapitalistische Produktionsweise im vierfachen Sinne, der Ressourcenverbrauch wird kaschiert, die Disruption schafft neue Nachfrage, die Verschiebung des gesellschaftlichen Wohlstands von arm zu reich beschleunigt sich, aus der Schuldenblase wird Luft abgelassen. Dieser […]
Read more » Gäbe es Putin nicht, man hätte ihn erfinden müssen

Wie geht der Krieg aus?

[…]der Bürger eingegriffen. In diesen fast zwei Jahren Pandemie-Regime wurden die sozialen Ungleichheiten vertieft, der Anspruch der Jugend auf Bildung kam unter die Räder, das soziale und das kulturelle Leben wurde abgewürgt. Jetzt droht mit der Impfpflicht auch noch ein Grundgesetz-widriger Eingriff in das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Das alles ist mehr als genug Anlass für massiven Protest. Zumal eben auch klar wird, dass alle diese Maßnahmen ihr vorgeschobenes Ziel, die Bekämpfung von Corona, nicht erreicht haben. Noch halten die herrschenden Kreise ihr Regime aufrecht. Es spricht für sich, dass dies insbesondere in Deutschland geschieht. Die gedanklichen Wurzeln des Faschismus […]

Oxfam – alle Jahre wieder

[…]Milliardäre gleicht die Pandemie einem Goldrausch“, so der Oxfam-Referent für soziale Ungleichheit, Manuel Schmitt: „Regierungen haben Milliarden in die Wirtschaft gepumpt, doch ein Großteil ist bei Menschen hängengeblieben, die von steigenden Aktienkursen besonders profitieren.“ Während der Pandemie hat sich die Kluft zwischen den Reichsten und dem Rest der Menschheit dramatisch vergrößert, auch die Ungleichheiten zwischen Gesellschaften haben sich massiv ausgeweitet. Das stelle die Welt vor eine immer größere Zerreißprobe, so Oxfam. Auch in Deutschland nimmt die Konzentration der Vermögen weiter zu. So haben die zehn reichsten Personen ihr kumuliertes Vermögen seit Beginn der Pandemie von ca. 144 auf etwa 256 […]

Solidarität und Volksgesundheit

Man hört jetzt immer wieder und immer stärker den Ruf nach Solidarität. Die Ungeimpften seien unsolidarisch, sie sorgten mit ihrer Haltung für das erneute Aufflammen der Covid-19-Infektionen. Das ist sachlich unhaltbar (siehe etwa hier!) So hat der deutsche Arbeitgeberpräsident jetzt in einem Interview mit der FAZ gesagt, es gehe um die Solidarität im gemeinsamen Kampf gegen eine gemeinsame Bedrohung. Deutschlands Unternehmen üben sich anscheinend in vorauseilendem Gehorsam gegenüber den Regierenden und erfinden die Volksgemeinschaft neu. Das erinnert mich an das, was der Nazi-Führer Hermann Göring 1946 im Gespräch mit einem amerikanischen Psychologen zur Frage bekannte, wie man ein Volk zum […]