Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo || Privates

Search results for "verteilung"

Ergebnisse 1 - 10 von 391 Seite 1 von 40
Sorted by: Relevance | Sort by: Date Results per-page: 10 | 20 | 50 | All

Oxfam: Gleichzeitiger Anstieg der Extreme bei der Wohlstandsverteilung

Vor dem Start des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos warnt die Entwicklungsorganisation Oxfam: Erstmals seit 25 Jahren hätten extremer Reichtum und extreme Armut gleichzeitig zugenommen. Durch den deutlichen Anstieg der Lebensmittel- und Energiepreise im vergangenen Jahr seien Milliardäre noch reicher geworden. So heißt es im aus Anlass der Jahrestagung des WEF vorgelegten Bericht der Organisation „Survival of the Rightest“. 95 Lebensmittel- und Energiekonzerne weltweit haben ihre Gewinne im Jahr 2022 mehr als verdoppelt. Sie erzielten demnach 306 Mrd. Dollar an Zufallsgewinnen und schütteten 257 Mrd. Dollar davon an ihre Aktionäre aus. Nach Oxfam fällt ein Zufallsgewinn an, wenn er den Durchschnitt […]
Read more » Oxfam: Gleichzeitiger Anstieg der Extreme bei der Wohlstandsverteilung

Corona und die Ungleichmäßigkeit der Verteilung

[…]übrig. Die wirtschaftlichen Entwicklungen, insbesondere die zunehmende Ungleichheit bei der Verteilung von Einkommen und Vermögen, führen zu einer Spaltung der Gesellschaft. Die untere Hälfte in der Verteilung fühlt sich zunehmend abgehängt und identifiziert sich immer weniger mit der Gesamtgesellschaft und dem Staatsapparat. Wenn der Wohlstand ein gewisses Niveau erreicht hat und es gesamtgesellschaftlich nicht mehr um die bloße Sicherung der Existenz geht, wird aus dem „wir sitzen alle in einem Boot“ allmählich ein „die Gewinner nehmen alles“. Die oberen paar Prozent in der Verteilung bereichern sich, die Lebensverhältnisse der breiten Bevölkerung verschlechtern sich. Das zerstört den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Auch das […]
Read more » Corona und die Ungleichmäßigkeit der Verteilung

Freihandel – Gewinne und ihre Verteilung

[…]Handelsverlierer und Handelsgewinner zugleich zufrieden zu stellen. Dann aber verschärft sich der Verteilungskampf nicht nur im internationalen Maßstab, sondern auch auf intranationaler Ebene. Welthandel und Welt-BIP wachsen etwa seit 2010 mit geringer werdendem Tempo. Wenn das dazu führt, dass die Vorteile aus dem Freihandel abnehmen, dann leben wir in einer Phase sich verschärfender Verteilungskämpfe. Und das ist meiner Meinung nach der eigentliche Grund, warum reaktionäre Kräfte wie etwa Trump Oberwasser bekommen. Nachtrag: (18.6.17) Die Millenials (geboren zwischen den frühen 1980er und späten 1990er Jahren) verdienen in den USA auf konstanter Währungsbasis heute etwa 20% weniger und haben 50% weniger Vermögen […]

Weitere Charts zur Wohlstands-Verteilung

[…]Jahre eine Bodenbildung und seitdem ein nachhaltiger Anstieg. Die mittleren 40% in der Vermögensverteilung hatten ihren höchsten Anteil Mitte der 1980er Jahre, seitdem sinkt er (Chartquelle). Für die Einkommensverteilung in Deutschland ergibt sich ein Bild, das dem der USA ähnlich ist. Seit 1940 nahm der Anteil der Topp-10%- und der der Topp-1%-Einkommen zunächst ab. Die Bodenbildung der Top-10% erfolgte um 1970, die der Topp-1% nach 1980. Daten zur Vermögensverteilung liegen nicht vor. In diesem Artikel wird Bezug genommen auf die Elephanten-Kurve, die auf Arbeiten von Branko Milanovic basiert. Sie zeigt die weltweite Einkommensentwicklung in der Zeit von 1988 bis 2008 […]

Neues zur Einkommens- und Vermögensverteilung

[…]quantitativen Aussage. Die beiden folgenden Charts aus dem Weltbank-Bericht zeigen die Einkommensverteilung ausgewählter Länder und auf globaler Ebene. Der Gini-Koeffizient ist hier ein Maß für die Ungleichmäßigkeit der Einkommensverteilung. Ein Wert von Null besagt, dass alle Einkommen gleich hoch sind, bei einem Wert von eins hätte eine Person das komplette Einkommen. Ergänzung: In diesem Artikel wird Bezug genommen auf die Elephanten-Kurve von Branko Milanovic. Sie zeigt die weltweite Einkommensentwicklung in der Zeit von 1988 bis 2008 auf. Dabei wird deutlich, dass die unteren Einkommen v.a. in den Emerging Marktes, insbesondere in China deutlich angestiegen sind. Die Mittelklasse in den entwickelten […]
Read more » Neues zur Einkommens- und Vermögensverteilung

Der Weg zu einer gerechteren Verteilung

[…]verspricht besonders hohe Kapitalrenditen. Der Weg zu einer „gerechteren“ Einkommensverteilung und letztlich auch in Richtung einer offenen Gesellschaft führt nicht über steuerliche Umverteilung, sondern darüber, Bedingungen für freie, unmanipulierte Märkte in einem festen Ordnungsrahmen zu schaffen. Hierzu gehört auch, dass die Manipulation der chinesischen Währung beendet werden muss, die stillschweigend toleriert und gefördert wird von multinationalen Konzernen und den dahinter stehenden […]

Piketty: Die ungleiche Wohlstandsverteilung

[…]schneller steigen als die entsprechende Volkswirtschaft wächst. Ungleichheit in der Einkommensverteilung ist kein Zufall in der Entwicklung des Kapitalismus. Zumindest die oberen zehn Prozent in der Reichtumsverteilung verdienen durch Kapitalanlage mehr als durch produktive Arbeit. Auch innerhalb dieser oberen Schicht geht die Schere der Wohlstandsverteilung immer weiter auf, weil sich die Kapitalrenditen über die Zeit akkumulieren und der Kapitalstock vererbt wird. Die zahlenmäßige Minderheit der Kapitalbesitzer sammelt so immer mehr Kapital an und steuert die Geschicke der kapitalistischen Gesellschaften in immer stärkerem Maße. „Self-made“-Millionäre sind die Ausnahmen, die die Regel bestätigen, findet Piketty. Der Ertrag der Lohnarbeit steigt nach Pikettys […]

2013 – das Jahr der Großen Umverteilung

[…]Aktien. Die reichsten zehn Prozent besitzen über 80%. Wenn angesichts dieser Vermögensverteilung Aktienkurse steigen, ist das alleine noch kein Hinweis für eine Umverteilung von unten nach oben. Es werden lediglich Erträge von einem Reichen zum anderen verschoben. Aber Aktienkurse hängen mittelfristig an Unternehmensgewinnen. Für die war 2013 ein starkes Jahr. Wo kamen die Gewinne her? Die Unternehmen haben abgesehen von ihrem Auslandsgeschäft den großten Teil ihrer Gewinne nicht durch höhere Umsätze, sondern durch Kostenreduktion gemacht. Hier kommt die Umverteilung ins Spiel: Die Kosten wurden vor allem durch Lohndruck reduziert. Die meisten Arbeiter und Angestellten haben wenig Marktmacht, wenn es um […]

EZB hält Daten über Wohlstandsverteilung zurück

Die EZB hält offenbar eine Studie über die Wohlstandsverteilung in der Eurozone zurück, berichtet die FAZ unter Berufung auf ungenannte Zentralbanker (h/t Eurointelligence). Sie soll erst nach der Entscheidung über ein Hilfsprogramm für Zypern veröffentlicht werden, weil sie Sprengstoff bietet, der ein solches Programm in Frage stellt. Einige Zentralbanken haben Werte für ihre Land veröffentlicht. So liegt der Median-Wert privaten Vermögens z.B. in Italien bei 164.000 Euro, Österreich kommt auf 76.000 Euro. Die Bundesbank hat bisher keine aktuellen Daten veröffentlicht, sie sollen etwa auf dem Niveau von Österreich liegen, also weit unter dem Wert von Italien. Die politische Brisanz liegt […]
Read more » EZB hält Daten über Wohlstandsverteilung zurück

Bank, Broker, KVG pleite – was nun?

[…]Da die Risiko-Modelle in der gesamten Finanz-Branche im Wesentlichen auf einer Gaussschen Normalverteilung aufbauen, nach der extreme Risiken extrem selten ist, kommt es regelmäßig im Falle eines Crashs zu einer Unterdeckung. Außerdem hält man die Aufwendungen zur Abfederung von Risiken eher niedrig – schließlich sind das ja gewinnschmälernde Kosten. Tatsächlich sind die Risiken in den Finanzmärkten nicht so verteilt wie das die Glockenkurve von Gauss nahelegt. Es handelt sich vielmehr in der graphischen Darstellung um eine Glocke mit „Ohren“, die extremen Ereignisse sind viel häufiger als es die Normalverteilung unterstellt. So sollte etwa eine Tages-Änderung des Dow Jones-Index von 7% […]