Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo || Privates

Search results for "schrappe"

Ergebnisse 1 - 10 von 15 Seite 1 von 2
Sorted by: Date | Sort by: Relevance Results per-page: 10 | All

Was andere Medien sagen

23.2.24 Fassadenkratzer: Herrschaft des faschistischen Nationalismus in der Ukraine – „Die große gesellschaftliche Bedeutung faschistisch-nationalistischer Auffassungen in der Ukraine, die man auch als neonazistisch bezeichnen kann, wird von der Bundesregierung und ihrer geballten Medienmacht bestritten und als Einzelerscheinungen verharmlost. Doch die Wahrheit lässt sich detailliert nachweisen, wozu wir in der Hauptsache wieder auf das bereits im vorangegangenen Artikel vielfach erwähnte, ausgezeichnet recherchierte Buch von Thomas Mayer „Wahrheitssuche im Ukraine-Krieg“ zurückgreifen. Ausführlich schildert er in „Teil I – Die Ausgangslage“ im Unterkapitel „Nationalismus in der Ukraine“ die historisch entstandene Situation der heute in der Gesellschaft weitgehend dominierenden neonazistischen Kräfte. Thomas Mayer […]

Covid-19 – war alles bekannt…

Vieles von dem, was angeblich zur Bewältigung der Coronapandemie als Wissen neu erworben wurde, war schon lange bekannt. So steht es in der Zeitschrift „Cicero“ . Es stammt aus der Feder der im Verein „Sokrates – Kritische Rationalisten“ zusammengeschlossenen Wissenschaftler. Das vorhandene Wissen wies ganz andere Wege als die, die angeblich hätten neu erarbeitet werden müssen. Und weiter heißt es: „Mit etwas mehr Aufrichtigkeit, Besonnenheit und Literaturstudium hätte man fast alles schon vorher parat haben können.“ Hätte… In dem Papier geht es weiter: Es gibt einige bekannte Grundprinzipien zu Ausbreitung und Folgen einer Pandemie mit respiratorischen Infekten. Das hängt damit […]

Corona-Daten: Vertuschung, Fehler, Fälschung, Nichtstun

[…]Menschen unsagbares Leid angetan.“ Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch Prof. Schrappe, der immer wieder, meist zusammen mit einer Gruppe von Wissenschaftlern, konstruktive, wohl begründete Vorschläge zum Vorgehen bei Covid machte. Der Datenanalyst Tom Lausen stellte am 12.12.2022 einige Resultate seiner Analyse der Daten der Kassenärztlichen Vereinigung (KBV) vor. Er hatte bereits früher in der Pandemie mit dazu beigetragen, einen Schwindel mit angeblich belegten Intensivbetten in deutschen Spitälern aufzudecken (siehe Video und hier!). Lausen berichtet von einem jähen Anstieg plötzlicher, unerwarteter Todesfälle im ersten Quartal 2021 (Start der mRNA-Impfungen). Ihm zufolge blieb diese Zahl seither auf dem hohen Niveau. […]
Read more » Corona-Daten: Vertuschung, Fehler, Fälschung, Nichtstun

Was andere Medien sagen – Archiv

[…]zu stärken, auch zu Lasten des freien aber anonymen Marktes.   (17.5.22) Cicero: Prof. Schrappe – bei „Corona“ ist das einfache, linear-bürokratische, autoritäre Durchregieren wieder auferstanden. Und jetzt ist der Verdacht nicht von der Hand zu weisen, dass sich diese Neigung zu einfachen Lösungen verstetigt und uns noch beschäftigen wird, wenn die Corona-Pandemie längst in ihre endemischen Ebenen abgetaucht ist. Das wichtigste Indiz ist das Umgehen mit der Ukraine-Krise. (…) Die kritischen Fragen liegen so auf der Hand und gefährden die neue Einfachheit deswegen so direkt, dass man zum kategorischen Ausschluss greifen muss. (…) Kritische Fragen (werden) sofort mit Delegitimierung […]

Deglobalisierung und Dritter Weltkrieg

[…]umso weniger Ungerechtigkeit – eine wahrhaft ahistorische, unterkomplexe Vorstellungswelt. Prof. Schrappe hat in einem lesenswerten Beitrag bei Cicero Parallelen zwischen dem linear einfachen Agieren der Politik bei „Corona“ und beim Ukraine-Krieg gezogen. Ja, die Welt ist komplex, das Glaubenbekenntnis der Globalisierung vom „Wandel durch Handel“ hat zu einer engen wirtschaftlichen Verflechtung der unterschiedlichen Machtblöcke geführt. Wie einfach war doch die Welt vor 1990 – da gab es den Eisernen Vorhang mit den Guten auf dieser Seite und den Bösen dahinter. Weil es aber den „Guten“ danach nicht gelang, die ehemaligen „Bösen“ wirtschaftlich so zu unterwandern, dass man sie und ihre […]

Covid wie saisonale Influenza

[…]ernst zu nehmende Wissenschaftler schon im Frühjahr 2020 vorhergesagt. Auch die Gruppe um Prof. Schrappe hatte sich so geäußert. John Ioannidis hat ebenfalls sehr früh anhand der Reagenzglas-Situation auf der Diamond Princess eine zutreffende Einschätzung der Gefährlichkeit von Covid gegeben. Es gab denn auch bisher weder eine flächendeckende Überlastung des Gesundheitssystems noch der Intensivstationen. Das hatte im Mai 2021 auch der Bundesrechnungshof festgestellt, als er sich auf die Suche nach von der Bundesregierung geförderten Intensivplätzen machte. Ob er sie mittlerweile gefunden hat, weiß ich nicht. Angesichts der Lage ist klar, dass eine Impfpflicht grundgesetzwidrig ist – zumal die Impfstoffe ein […]

Alarm, Alarm – der Not-Schutzschalter

[…]Initiative, bei der man diesen Leuten ordentliche Wiedereinstiegsprämien anbietet, fragt Schrappe. Anstatt der derzeit belegten 19.000 Intensivbetten könnten so innerhalb von kurzer Zeit über 30.000 Plätze zur Verfügung stehen. Schrappe: Das stinkt zum Himmel. Der folgende Chart zeigt die Entwicklung der Intensivkapazität und insbesondere den „beeindruckenden“ Rückgang seit Anfang August 2020 von 40.000 auf 32.000. Aktuell (14.11.21) sind von den gut 19.000 belegten Plätzen 16% COVID-19-Fälle (10% mit der Notfallreserve eingerechnet). Zu ergänzen wäre: Natürlich hätte man das alles mit den Vorschlägen von Schrappe längst machen sollen, schon im Frühsommer 2020 hätte man starten können. Aber es blieb bei warmen […]

Kann der mRNA-Impfstoff töten?

Können mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 töten? Die Antwort zerfällt in einen statistischen und einen kausalen Teil. Und dann stellt sich die Frage, wer oder was sind die Opfer? Und wer die Täter. In der WHO-Datenbank Vigiaccess sind mittlerweile 2,5 Millionen Nebenwirkungen der COVID-Impfungen verzeichnet. Herzprobleme und Thrombosen stechen hervor. Die Impfungen werden jetzt seit etwa elf Monaten eingesetzt. Die Zahl der zwischen 1968 und 2021 bei Influenza-Impfungen aufgetretenen „Seiteneffekte“ kommt auf etwa ein Zehntel davon, die anderer Impfungen liegen noch weit darunter. Die Anzahl der mit den COVID-Impfungen direkt in Verbindung gebrachten Todesfälle beläuft sich auf weltweit etwa 25.000, allein in […]

Wie sehr bestimmt Corona das Sterbegeschehen?

Das statistische Bundesamt hat kürzlich die Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen der Jahre 2020/2021 vorgestellt. Sie basiert auf Daten bis Ende Oktober 2021. Demnach stieg ab Mitte Oktober 2020 die Differenz der Sterbefallzahlen zum mittleren Wert der Vorjahre (Median der Jahre 2016 bis 2019) deutlich an. Im Dezember lag die Zahl der Gestorbenen 32% darüber. Im Januar 2021 kamen die Sterbefallzahlen noch 25% über dem mittleren Wert der vier Vorjahre (Median jetzt der Jahre 2017 bis 2020) herein, im Februar und im März lagen sie darunter. Im April, Mai und Juni gab es eine signifikante Übersterblichkeit. Die fällt für Juni zumindest zum […]
Read more » Wie sehr bestimmt Corona das Sterbegeschehen?

Kassandra stinkt (zum Himmel)

[…]war. Die Kassandra-Rufe stinken zum Himmel. Ergänzung: Die Autorengruppe zu Corona um Prof. Schrappe schreibt: "Aber schauen wir uns heute die Situation mit Ruhe und kritischer Distanz an: es versterben von 100 hospitalisierten CoViD-19-Patienten in etwa genauso viel wie von 100 hospitalisierten Patienten mit einer ambulant erworbenen Pneumonie gleichen Alters. In diesem Kontext hält sich CoViD-19 durchaus „im Rahmen“, auf jeden Fall besteht keine katastrophale Situation, die es erlauben würde, alle gesellschaftlich konstituierende Grundsätze außer Kraft zu setzen." Im aktuellen Interview mit Cicero sagt Prof. Schrappe in Bezug auf die wie schon im Herbst 2020 kursierenden Meldungen, nach denen die […]