Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo || Privates

Archiv vom November 2012

  • In der Anlegergemeinde heißt es gern, wenn ein Risiko von vielen (marktbestimmenden) Akteuren gesehen wird, ist es „eingepreist“ und spielt für die Kursentwicklung nur noch eine untergeordnete Rolle. Demzufolge geht es bei […]

    Risiken? Welche Risiken?

    In der Anlegergemeinde heißt es gern, wenn ein Risiko von vielen (marktbestimmenden) Akteuren gesehen wird, ist es „eingepreist“ und spielt für die Kursentwicklung nur noch eine untergeordnete Rolle. Demzufolge geht es bei […]

    Weiterlesen...

  • Die Europäische Kommission sieht in ihrem Herbst-Forecast voraus, dass Spaniens Defizit in 2013 auf 6% vom BIP kommt, statt auf 4,5% wie vereinbart. In 2014 werden 6,4% angenommen, das Ziel war mal […]

    Eurozone: Von Feen und Multiplikatoren

    Die Europäische Kommission sieht in ihrem Herbst-Forecast voraus, dass Spaniens Defizit in 2013 auf 6% vom BIP kommt, statt auf 4,5% wie vereinbart. In 2014 werden 6,4% angenommen, das Ziel war mal […]

    Weiterlesen...

  • Bernanke wiedergewählt

    Bernanke wiedergewählt? Ja, der Fed-Chef bleibt im Amt – und das dürfte wahrscheinlich wichtiger sein als die Tatsache, dass Obama Präsident der USA bleibt. Widersacher Romney hatte sich früh darauf festgelegt, Bernanke […]

    Weiterlesen...

  • EZB – Vertrauen sieht anders aus

    Die EZB hat Spaniens Banken 16,6 Mrd. Euro geliehen, aber die hinterlegten Sicherheiten entsprechen ihren eigenen Vorschriften nicht, berichtet „Welt am Sonntag“.

    Weiterlesen...

  • Die US-Arbeitsmarktdaten für Oktober kamen stärker herein als erwartet. Gleichzeitig wurde die Zahl der neu geschaffenen Stellen für August und September aufwärts revidiert.

    US-Arbeitsmarktdaten im Okt 2012

    Die US-Arbeitsmarktdaten für Oktober kamen stärker herein als erwartet. Gleichzeitig wurde die Zahl der neu geschaffenen Stellen für August und September aufwärts revidiert.

    Weiterlesen...

  • Der Finanzstabilitätsrat hat seine Liste der gefährlichsten Banken aktualisiert. Oben an stehen Citygroup, Deutsche Bank, HSBC und JP Morgan Chase. Grundlage der „Systemrelevanz“ sind u.a. Größe und Vernetzung im internationalen Finanzsystem. Die […]

    Eurozone: Die gefährlichsten Banken

    Der Finanzstabilitätsrat hat seine Liste der gefährlichsten Banken aktualisiert. Oben an stehen Citygroup, Deutsche Bank, HSBC und JP Morgan Chase. Grundlage der „Systemrelevanz“ sind u.a. Größe und Vernetzung im internationalen Finanzsystem. Die […]

    Weiterlesen...

  • Uran-Munition und die Folgen

    In den Golf-Kriegen wurde Uran-Munition eingesetzt. Die Aufklärung darüber wurde lange Zeit zu vertuschen versucht (h/t Neopresse), wie dieses Video zeigt.

    Weiterlesen...

  • Schulden sind nicht per se schlecht, unter bestimmten Bedingungen sind sie der Schlüssel zu produktiven Investitionen, die für Wirtschaftswachstum und Wohlstand sorgen. Doch wann war der Punkt, an dem die US-Wirtschaft begann, […]

    Schulden – Entwicklung ohne Umkehr?

    Schulden sind nicht per se schlecht, unter bestimmten Bedingungen sind sie der Schlüssel zu produktiven Investitionen, die für Wirtschaftswachstum und Wohlstand sorgen. Doch wann war der Punkt, an dem die US-Wirtschaft begann, […]

    Weiterlesen...

  • Das kommt mir griechisch vor

    Die Troika schlägt einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland vor, der dieses Mal vor allem die öffentlichen Gläubiger betreffen soll (official-sector involvement – OSI). Erst im März hatten private Gläubiger auf mehr als […]

    Weiterlesen...