Notizen-Archiv

Von “TBTF” zu “BTFM”

Klaus G. Singer | 11.08.2014 | Eingestellt unter: Notizen

In den zurückliegenden Monaten wurde in der amerikanischen Presse laut und anhaltend getönt, dass sich die großen Bank-Konzerne reformiert haben. Sie hätten „Testamente“ verfasst, die festlegen, wie sie im Falle eines Bankrotts von der Bildfläche verschwinden ohne den Steuerzahler erneut zu belasten.
...weiter lesen »


S&P 500 und DAX – was sagen die Charts?

Klaus G. Singer | 09.08.2014 | Eingestellt unter: Newsletter| Notizen

Ich nehme die Kursverläufe von DAX und S&P 500 stellvertretend für das, was gegenwärtig an den Aktienbörsen in den entwickelten Ländern passiert. Die großen, übergeordneten Bilder ähneln sich, im Detail gibt es markante Unterschiede.
...weiter lesen »


Währungen und Stress im Finanzsystem

Klaus G. Singer | 07.08.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Die Bundesbank hat sich in ihrem Monatsbericht vom Juli 2014 mit dem Thema „Wechselkurse und Finanzstress“ beschäftigt.

Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Beobachtung, dass Wechselkurse in Zeiten hoher Anspannung an den internationalen Finanzmärkten größeren Schwankungen ausgesetzt sind. Währungen von Staaten mit vergleichsweise hohen Zinsen werten dann häufig stark und abrupt ab, bei Niedrigzinswährungen ist das Gegenteil zu beobachten.
...weiter lesen »


US-Unternehmen – Schulden extrem

Klaus G. Singer | 05.08.2014 | Eingestellt unter: Notizen

US-Unternehmen im nicht-Finanz-Bereich haben alleine im ersten Quartal fast 1 Bill. Dollar an neuen Krediten aufgenommen. Ihre Schulden haben sich seit 1999 verdoppelt und kommen per Q1 auf 9,6 Bill. Dollar. 2007, als die Kreditblase platzte, waren es „nur“ 7,2 Bill. Dollar.
...weiter lesen »


China: Haben Sie es gewusst?

Klaus G. Singer | 29.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Die Bank-Assets in der VR China haben sich im vierten Quartal 2013 gegenüber dem Vorquartal verdoppelt. Sie notieren jetzt auf Allzeithoch. Die gesamten Bank-Assets in China übersteigen die in den USA seit 2010 und sind jetzt rund 1,8 mal so groß.
...weiter lesen »


IWF reduziert Wachstumsprognose

Klaus G. Singer | 25.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Der IWF korrigiert in seinem aktualisierten World Economic Outlook (WEO) seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft nach unten. Der Fonds geht nur noch von 3,4% Wachstum in 2014 aus, zuvor hatte man mit plus 3,7% gerechnet. In 2013 hatte das Wachstum bei 3,2% gelegen, 2015 soll es auf unveränderte 4,0% kommen.
...weiter lesen »


Angriffe auf Sparer gehen weiter

Klaus G. Singer | 24.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Eigentümer und Kreditgeber deutscher Banken können schon ab Jahresbeginn 2015 an der Rettung ihres Instituts beteiligt werden. Das Bundeskabinett hat diese auf EU-Ebene im Rahmen der Bankenunion vorgegebene vorrangige Haftung von Aktionären und Gläubigern von Banken vor einigen Tagen beschlossen, als alle Welt gerade nach Brasilien geschaut hat.
...weiter lesen »


VDMA: Gute Inlandsaufträge nach mäßigem 2013

Klaus G. Singer | 22.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau lässt 2013 enttäuscht hinter sich. Zunächst war ein Produktionsplus von real 2% abgestrebt worden, dieses Ziel wurde im Frühsommer 2013 auf minus 1% revidiert. Die überraschend träge Weltkonjunktur lässt die Branche mit Einbußen der realen Produktion von 1,5% im Jahresvergleich zurück, heißt es. Die Maschinenumsätze gingen auf 205,8 Mrd. Euro zurück, das Niveau von 2012 wurde knapp verfehlt.
...weiter lesen »


Wachstum – Geldmenge, Sparquote, Verschuldung

Klaus G. Singer | 21.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Was folgt aus der Entwicklung von Geldmenge und Umlaufgeschwindigkeit des Geldes für die wirtschaftlichen Wachstumsaussichten? Untermauert eine Untersuchung des Verlaufs von Spar- und Schuldenquote die Ergebnisse?
...weiter lesen »


Worte des neuen Vorsitzenden

Klaus G. Singer | 16.07.2014 | Eingestellt unter: Notizen

Jean-Claude Juncker ist zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Kommission gewählt worden. Er konnte dabei nicht nur auf die Stimmen seines christdemokratischen Lagers vertrauen, auch große Teile der sozialdemokratischen Vertreter wählten ihn. 250 von 751 Mitgliedern des Europäischen Parlaments wählten ihn nicht.

Worte eines wahren Demokraten:
...weiter lesen »


««« Seite 1| 2| 3 ... 52| »»»