Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo

Notizen | Übersicht

  • Der S&P 500 steht 1,4% unter seinem Ende Januar markierten Allzeithoch. Nach fünf Gewinnwochen in Folge beschloss er die zurückliegende Woche mit einem Verlust von sieben Punkten, riss dabei aber eine deutliche <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/08/12/funf-charts/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    Fünf Charts

    Der S&P 500 steht 1,4% unter seinem Ende Januar markierten Allzeithoch. Nach fünf Gewinnwochen in Folge beschloss er die zurückliegende Woche mit einem Verlust von sieben Punkten, riss dabei aber eine deutliche ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Der S&P 500 ist in der zurückliegenden Woche um 1,5% angestiegen. Geholfen hat dabei die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten für Juni und die Tatsache, dass am 6. Juli die Welt nicht untergegangen ist. <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/07/08/17460/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    S&P 500 – weiterer Schwung?

    Der S&P 500 ist in der zurückliegenden Woche um 1,5% angestiegen. Geholfen hat dabei die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten für Juni und die Tatsache, dass am 6. Juli die Welt nicht untergegangen ist. ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Können Lebewesen mit Bewusstsein und viele andere makroskopische Systeme die Zukunft stärker beeinflussen als all ihre mikroskopischen Bausteine zusammen? Geht es nach vielen Vertretern der modernen Phyisk oder der Biotechnologie, so liegt <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/30/kausale-emergenz/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    Kausale Emergenz

    Können Lebewesen mit Bewusstsein und viele andere makroskopische Systeme die Zukunft stärker beeinflussen als all ihre mikroskopischen Bausteine zusammen? Geht es nach vielen Vertretern der modernen Phyisk oder der Biotechnologie, so liegt ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Die große Koalition steht vor einer Zerreißprobe. Der Anlass ist die Frage, ob Flüchtlinge an deutschen Grenzen zurückgewiesen sollen, die bereits in einem anderen europäischen Land einen Asylantrag gestellt haben. Die CSU <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/26/asylstreit-oder-mehr/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    Asylstreit oder mehr?

    Die große Koalition steht vor einer Zerreißprobe. Der Anlass ist die Frage, ob Flüchtlinge an deutschen Grenzen zurückgewiesen sollen, die bereits in einem anderen europäischen Land einen Asylantrag gestellt haben. Die CSU ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Der S&P 500 hat in der zurückliegenden Woche 0,9% verloren, in der Vorwoche hatte ihn knapp unterhalb der oberen Grenze der aktuellen Seitwärtsspanne zwischen knapp 2680 und 2800 der Mut verlassen.

    S&P 500 – wackelig

    Der S&P 500 hat in der zurückliegenden Woche 0,9% verloren, in der Vorwoche hatte ihn knapp unterhalb der oberen Grenze der aktuellen Seitwärtsspanne zwischen knapp 2680 und 2800 der Mut verlassen.

    Weiterlesen...

  • Bankguthaben sind in der Europäischen Union bis 100.000 Euro pro Konto und Kunde gesetzlich garantiert. Bankguthaben sind unbesicherte Kredite, die der Kunde seiner Bank gibt. Diese Einlagensicherung soll das Risiko bis zur <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/23/edis-fur-sicherere-bankeinlagen/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    EDIS – für sicherere Bankeinlagen?

    Bankguthaben sind in der Europäischen Union bis 100.000 Euro pro Konto und Kunde gesetzlich garantiert. Bankguthaben sind unbesicherte Kredite, die der Kunde seiner Bank gibt. Diese Einlagensicherung soll das Risiko bis zur ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Die USA und die VR China drehen am Rad – von Strafzöllen. Die Trump-Adminstration legt vor, China zieht nach. Mittlerweile sind wir bei Gütern im Wert von 150 Mrd. Dollar angekommen, die <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/19/strafzolle-brandbeschleuniger/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    Strafzölle = Brandbeschleuniger

    Die USA und die VR China drehen am Rad – von Strafzöllen. Die Trump-Adminstration legt vor, China zieht nach. Mittlerweile sind wir bei Gütern im Wert von 150 Mrd. Dollar angekommen, die ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Die EZB hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass ihre Anleihekäufe ab Oktober auf 15 Mrd. Euro monatlich halbiert werden und zum Jahresende auslaufen. Außerdem sollen die Leitzinsen bis mindestens Mitte 2019 bei <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/16/export-meister-draghi/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    Export-Meister Draghi

    Die EZB hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass ihre Anleihekäufe ab Oktober auf 15 Mrd. Euro monatlich halbiert werden und zum Jahresende auslaufen. Außerdem sollen die Leitzinsen bis mindestens Mitte 2019 bei ...weiter lesen »

    Weiterlesen...

  • Der neue italienische Minister für EU-Angelegenheiten, Paolo Savona hat im Oktober 2015 einen „Plan B“ vorgestellt, dessen Strategie sich anscheinend eine der beiden Parteien der Regierungskoalition, die Lega, zu eigen macht.

    Savonas Plan B

    Der neue italienische Minister für EU-Angelegenheiten, Paolo Savona hat im Oktober 2015 einen „Plan B“ vorgestellt, dessen Strategie sich anscheinend eine der beiden Parteien der Regierungskoalition, die Lega, zu eigen macht.

    Weiterlesen...

  • US-Aktien zeigen Stärke. Der NDX hat in der zurückliegenden Woche ein neues Allzeithoch produziert, ebenso der auf niedrig kapitalisierte Werte ausgerichtete Russell 2000. Das wird damit begründet, dass diese Aktien von einem <a href="http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2018/06/09/17349/#more-'" class="more-link">...weiter lesen »</a>

    US-Aktien mit relativer Stärke

    US-Aktien zeigen Stärke. Der NDX hat in der zurückliegenden Woche ein neues Allzeithoch produziert, ebenso der auf niedrig kapitalisierte Werte ausgerichtete Russell 2000. Das wird damit begründet, dass diese Aktien von einem ...weiter lesen »

    Weiterlesen...