Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo

Archiv vom Juli 2014

  • Die Bank-Assets in der VR China haben sich im vierten Quartal 2013 gegenüber dem Vorquartal verdoppelt. Sie notieren jetzt auf Allzeithoch. Die gesamten Bank-Assets in China übersteigen die in den USA seit […]

    China: Haben Sie es gewusst?

    Die Bank-Assets in der VR China haben sich im vierten Quartal 2013 gegenüber dem Vorquartal verdoppelt. Sie notieren jetzt auf Allzeithoch. Die gesamten Bank-Assets in China übersteigen die in den USA seit […]

    Weiterlesen...

  • Je mehr sich die Wachstumsschwäche in den entwickelten Volkswirtschaften festsetzt, je mehr dürften Zweifel an den wirtschaftspolitischen Konzepten von Keynes die Runde machen. Im Folgenden diskutiere ich, wohin die Reise bei den […]

    Wirtschaftpolitik – wohin geht die Reise?

    Je mehr sich die Wachstumsschwäche in den entwickelten Volkswirtschaften festsetzt, je mehr dürften Zweifel an den wirtschaftspolitischen Konzepten von Keynes die Runde machen. Im Folgenden diskutiere ich, wohin die Reise bei den […]

    Weiterlesen...

  • Der IWF korrigiert in seinem aktualisierten World Economic Outlook (WEO) seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft nach unten. Der Fonds geht nur noch von 3,4% Wachstum in 2014 aus, zuvor hatte man mit […]

    IWF reduziert Wachstumsprognose

    Der IWF korrigiert in seinem aktualisierten World Economic Outlook (WEO) seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft nach unten. Der Fonds geht nur noch von 3,4% Wachstum in 2014 aus, zuvor hatte man mit […]

    Weiterlesen...

  • Angriffe auf Sparer gehen weiter

    Eigentümer und Kreditgeber deutscher Banken können schon ab Jahresbeginn 2015 an der Rettung ihres Instituts beteiligt werden. Das Bundeskabinett hat diese auf EU-Ebene im Rahmen der Bankenunion vorgegebene vorrangige Haftung von Aktionären […]

    Weiterlesen...

  • Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau lässt 2013 enttäuscht hinter sich. Zunächst war ein Produktionsplus von real 2% abgestrebt worden, dieses Ziel wurde im Frühsommer 2013 auf minus 1% revidiert. Die überraschend träge […]

    VDMA: Gute Inlandsaufträge nach mäßigem 2013

    Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau lässt 2013 enttäuscht hinter sich. Zunächst war ein Produktionsplus von real 2% abgestrebt worden, dieses Ziel wurde im Frühsommer 2013 auf minus 1% revidiert. Die überraschend träge […]

    Weiterlesen...

  • Was folgt aus der Entwicklung von Geldmenge und Umlaufgeschwindigkeit des Geldes für die wirtschaftlichen Wachstumsaussichten? Untermauert eine Untersuchung des Verlaufs von Spar- und Schuldenquote die Ergebnisse?

    Wachstum – Geldmenge, Sparquote, Verschuldung

    Was folgt aus der Entwicklung von Geldmenge und Umlaufgeschwindigkeit des Geldes für die wirtschaftlichen Wachstumsaussichten? Untermauert eine Untersuchung des Verlaufs von Spar- und Schuldenquote die Ergebnisse?

    Weiterlesen...

  • Fed-Chefin Yellen hat kürzlich für Verunsicherung in der Anleger-Herde gesorgt. Sie sagte, die Bewertungen in manchen Sektoren seien deutlich überzogen und zeigte dabei auf Biotechnologie, “social media” und SmallCaps. Zudem sei die […]

    Aktien: Zeichen von Übertreibung

    Fed-Chefin Yellen hat kürzlich für Verunsicherung in der Anleger-Herde gesorgt. Sie sagte, die Bewertungen in manchen Sektoren seien deutlich überzogen und zeigte dabei auf Biotechnologie, “social media” und SmallCaps. Zudem sei die […]

    Weiterlesen...

  • Worte des neuen Vorsitzenden

    Jean-Claude Juncker ist zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Kommission gewählt worden. Er konnte dabei nicht nur auf die Stimmen seines christdemokratischen Lagers vertrauen, auch große Teile der sozialdemokratischen Vertreter wählten ihn. 250 […]

    Weiterlesen...

  • Die Industrieproduktion in Frankreich, in Italien und in den Niederlanden hat im Mai kontrahiert. Das weckt sogleich wieder Bedenken hinsichtlich der Stabilität der wirtschaftlichen Erholung der Eurozone. Denn auch die deutsche Wirtschaft […]

    Deutschland: Konjunktur-Abschwung?

    Die Industrieproduktion in Frankreich, in Italien und in den Niederlanden hat im Mai kontrahiert. Das weckt sogleich wieder Bedenken hinsichtlich der Stabilität der wirtschaftlichen Erholung der Eurozone. Denn auch die deutsche Wirtschaft […]

    Weiterlesen...

  • EZB: 1.000.000.000.000 Euro

    Peter Praet, Chefökonom der EZB, hat gestern das Programm erläutert, nach dem die EZB innerhalb der nächsten beiden Jahre eine Billion Euro in das Finanzsystem der Eurozone pumpen will. Dieses neue Programm […]

    Weiterlesen...