Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo

Archiv vom August 2013

  • Der Haus-Sektor ist nach wie vor ein, wenn nicht der Hauptpfeiler der US-Wirtschaft. Er war im zweiten Quartal für etwa 40% des Wachstums verantwortlich. Die Hypotheken-Zinsen sind seit Anfang Mai um über […]

    US-Haussektor: Warnsignale

    Der Haus-Sektor ist nach wie vor ein, wenn nicht der Hauptpfeiler der US-Wirtschaft. Er war im zweiten Quartal für etwa 40% des Wachstums verantwortlich. Die Hypotheken-Zinsen sind seit Anfang Mai um über […]

    Weiterlesen...

  • Seit dem Frühsommer 2012 wird die europäische Finanzkrise vertagt, die Symptome der zugrundeliegenden Ursachen werden seitdem unterdrückt. Das geschah durch eine Kombination von Sparprogrammen, Abschreibungen, das Vorhaben einer Bankenunion, die Einrichtung des […]

    Eurokrise – bald neues Aufflammen?

    Seit dem Frühsommer 2012 wird die europäische Finanzkrise vertagt, die Symptome der zugrundeliegenden Ursachen werden seitdem unterdrückt. Das geschah durch eine Kombination von Sparprogrammen, Abschreibungen, das Vorhaben einer Bankenunion, die Einrichtung des […]

    Weiterlesen...

  • Der Preis für die Feinunze Gold ist mittlerweile auf ein 15-Wochen-Hoch gestiegen. Die geopolitischen Spannungen hinsichtlich Syrien sorgen auch hier für weiteren Auftrieb. Allerdings ist das eher ein verstärkender Faktor, nicht die […]

    Gold auf 15-Wochen-Hoch

    Der Preis für die Feinunze Gold ist mittlerweile auf ein 15-Wochen-Hoch gestiegen. Die geopolitischen Spannungen hinsichtlich Syrien sorgen auch hier für weiteren Auftrieb. Allerdings ist das eher ein verstärkender Faktor, nicht die […]

    Weiterlesen...

  • Ende Juli hatte der S&P 500 ein Shiller-P/E von 24,6 ausgewiesen. Das historische Mittel liegt bei 16,48. Zu diesem Zeitpunkt notierten mehr Aktien oberhalb des Dreifachen ihres Buchwertes als zum 2000er Markt-Topp. […]

    Hussman: Markt kaum je überdehnter

    Ende Juli hatte der S&P 500 ein Shiller-P/E von 24,6 ausgewiesen. Das historische Mittel liegt bei 16,48. Zu diesem Zeitpunkt notierten mehr Aktien oberhalb des Dreifachen ihres Buchwertes als zum 2000er Markt-Topp. […]

    Weiterlesen...

  • Deutschland – raus aus dem Euro!

    Der Ökonom Kai A. Konrad plädiert dafür, dass Deutschland aus dem Euro aussteigen soll. Die dann von vielen befürchtete Katastrophe für die deutsche Wirtschaft sei übertrieben, meint er im Interview mit der […]

    Weiterlesen...

  • Die gestrige Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten FOMC-Sitzung brachte keine neuen Erkenntnisse, wann und in welchem Ausmaß die Fed ihre QE-Aktivitäten reduzieren wird.

    QE – worum geht es wirklich?

    Die gestrige Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten FOMC-Sitzung brachte keine neuen Erkenntnisse, wann und in welchem Ausmaß die Fed ihre QE-Aktivitäten reduzieren wird.

    Weiterlesen...

  • In den zurückliegenden Jahren standen die Schwellenländer und hier besonders die BRIC-Staaten im Fokus. Diesen Ländern wurden überdurchschnittliche Wachstumsraten attestiert. Als Gründe hierfür galten die grosse Bevölkerung und der weltweite Rohstoffhunger. Besonders […]

    Schwellenländer – Phantasie verpufft?

    In den zurückliegenden Jahren standen die Schwellenländer und hier besonders die BRIC-Staaten im Fokus. Diesen Ländern wurden überdurchschnittliche Wachstumsraten attestiert. Als Gründe hierfür galten die grosse Bevölkerung und der weltweite Rohstoffhunger. Besonders […]

    Weiterlesen...

  • Bei der Antwort auf die Frage, was abgesehen von (unerwarteten) Risiken Katalysator für heftige Kursbewegungen sein kann, ist entscheidend, wann marktbestimmende Akteure für sich entscheiden, Gewinne mitzunehmen.

    Zeichen eines Aktien-Topps?

    Bei der Antwort auf die Frage, was abgesehen von (unerwarteten) Risiken Katalysator für heftige Kursbewegungen sein kann, ist entscheidend, wann marktbestimmende Akteure für sich entscheiden, Gewinne mitzunehmen.

    Weiterlesen...

  • Das massiv gehebelte chinesische Finanzsystem bleibt eines der bedeutendsten Risiken für die Weltwirtschaft. Eine Finanzkrise in China hätte signifikante zerstörerische Effekte auf den globalen Ausstoß zur Folge. Insbesondere Länder mit starker Ausrichtung […]

    China – keine Entwarnung

    Das massiv gehebelte chinesische Finanzsystem bleibt eines der bedeutendsten Risiken für die Weltwirtschaft. Eine Finanzkrise in China hätte signifikante zerstörerische Effekte auf den globalen Ausstoß zur Folge. Insbesondere Länder mit starker Ausrichtung […]

    Weiterlesen...

  • Sechs Quartale in Folge schrumpfte die Eurozone. Das zweite Quartal zeigt nun eine positive BIP-Entwicklung. Ist das eine Trendwende oder wird die Rezession nur unterbrochen?

    Eurozone entkommt der Rezession

    Sechs Quartale in Folge schrumpfte die Eurozone. Das zweite Quartal zeigt nun eine positive BIP-Entwicklung. Ist das eine Trendwende oder wird die Rezession nur unterbrochen?

    Weiterlesen...