Zur Startseite des Blogs

Start - Methode - Charts - Signale - TrackRecord - Markt - Intermarket - Makrodaten - ETF - Links - Dienste - Technik - Kontakt | Premium-Abo - Basic/ETF-Abo

Archiv vom Mai 2013

  • Mit der Erwartung einer neuen wirtschaftspolitischen Ausrichtung Japans hat der Yen seit Mitte November 2012 gegen Euro und Dollar rund 30% an Wert eingebüßt. Dies beflügelt die Exportindustrie und so ist es […]

    Japan: Abenomics im Test

    Mit der Erwartung einer neuen wirtschaftspolitischen Ausrichtung Japans hat der Yen seit Mitte November 2012 gegen Euro und Dollar rund 30% an Wert eingebüßt. Dies beflügelt die Exportindustrie und so ist es […]

    Weiterlesen...

  • Einmal pro Jahr überprüft die europäische Kommission die wirtschaftliche und soziale Lage jedes EU-Mitgliedstaats und spricht länderspezifische Empfehlungen aus. Heute war es wieder einmal so weit.

    EU-Kommission: U-Turn oder Fake?

    Einmal pro Jahr überprüft die europäische Kommission die wirtschaftliche und soziale Lage jedes EU-Mitgliedstaats und spricht länderspezifische Empfehlungen aus. Heute war es wieder einmal so weit.

    Weiterlesen...

  • Die „Commercials“ -Teilnehmer am physischen Goldmarkt- sind so bullisch für den Goldpreis eingestellt wie seit fünf Jahren nicht mehr. Daten der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zeigen, dass diese Marktteilnehmer den Preisrückgang […]

    Gold – Commercials bullisch

    Die „Commercials“ -Teilnehmer am physischen Goldmarkt- sind so bullisch für den Goldpreis eingestellt wie seit fünf Jahren nicht mehr. Daten der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zeigen, dass diese Marktteilnehmer den Preisrückgang […]

    Weiterlesen...

  • Frankreich – der wirkliche Zombie

    Wir hatten uns hier bereits ausführlicher mit der wirtschaftlichen Lage in Frankreich beschäftigt. Nachfolgend einige weitere schlaglichtartige Daten, die beleuchten, wie brisant die Lage ist:

    Weiterlesen...

  • Europas verlorene Keynesianer

    Es gibt keine magische Keynessche Kugel für die Probleme der Eurozone, schreibt Kenneth Rogoff in seiner Kolumne auf Project Syndicate.

    Weiterlesen...

  • Der aktuelle Markit Flash Eurozone Composite Index Produktion zeigt trotz der Verbesserung auf ein Drei-Monatshoch bei 47,7 nach 46,9 im April, dass die Privatwirtschaft der Eurozone auch im Mai kontrahiert. Die Rezession […]

    Flash-PMIs: Eurozone weiter in der Rezession

    Der aktuelle Markit Flash Eurozone Composite Index Produktion zeigt trotz der Verbesserung auf ein Drei-Monatshoch bei 47,7 nach 46,9 im April, dass die Privatwirtschaft der Eurozone auch im Mai kontrahiert. Die Rezession […]

    Weiterlesen...

  • Fed-Chef Bernanke nahm gestern in einer Anhörung im US-Kongress Stellung zur Zukunft des laufenden QE-Programms der Fed, unter dem sie monatlich für 85 Mrd. Dollar Staatsanleihen und Immobilienpapiere kauft.

    QE-Süchtige bekommen kalte Füße

    Fed-Chef Bernanke nahm gestern in einer Anhörung im US-Kongress Stellung zur Zukunft des laufenden QE-Programms der Fed, unter dem sie monatlich für 85 Mrd. Dollar Staatsanleihen und Immobilienpapiere kauft.

    Weiterlesen...

  • Bankenunion – unendliche Geschichte

    Das Thema der geplanten Bankenunion in der Eurozone kocht wieder hoch. Sie wird zwar, wie geplant, 2014 an den Start gehen, aber mehr als eine zentrale Aufsicht für die Großbanken wird es dann […]

    Weiterlesen...

  • Das mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnete „Europäische Projekt“ verliert immer mehr Rückhalt unter der europäischen Bevölkerung. Die ist wenig verwunderlich angesichts z.B. einer Arbeitslosenquote in Griechenland, die im sechsten Jahr der Rezession auf […]

    Politische Spuren der Eurokrise

    Das mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnete „Europäische Projekt“ verliert immer mehr Rückhalt unter der europäischen Bevölkerung. Die ist wenig verwunderlich angesichts z.B. einer Arbeitslosenquote in Griechenland, die im sechsten Jahr der Rezession auf […]

    Weiterlesen...

  • Die Handelsungleichgewichte in der Eurozone haben sich mittlerweile dramatisch verringert, schreibt Gavyn Davis in der FT. Das sei jedoch hauptsächlich aus den falschen Gründen geschehen, nämlich per massiver Rezession im Süden statt […]

    Handelsungleichgewichte der Eurozone nehmen ab

    Die Handelsungleichgewichte in der Eurozone haben sich mittlerweile dramatisch verringert, schreibt Gavyn Davis in der FT. Das sei jedoch hauptsächlich aus den falschen Gründen geschehen, nämlich per massiver Rezession im Süden statt […]

    Weiterlesen...